Signet Elbracht

Qi-Gong-Kurse


Jeweils Mittwoch 19.00 - 20.00 Uhr
(exkl. Schulferien)

Ort: Hafnerwisenstrasse 2 (Eingang INAC AG)
9442 Berneck / Lageplan / Google-Street-View

______________________________________


Fortlaufende Übungsgruppe
16. Aug. - 27. Sept. | 25. Okt. |
8. Nov. - 13. Dez. 2017
5er Abo - 150.- CHF / 10er Abo - 270.- CHF
Schnupperlektion kostenlos.

Sie können ihre Lektionen frei auswählen!
Nur die besuchten Termine des Abonnements werden abgebucht. Eine Kostenbeteiligung (Prävention) durch Krankenkassen ist möglich.

______________________________________

Meditative Heilgymnastik für Gesundheit
und Harmonie

Innerhalb der Fernöstlichen Naturmedizin ist Qigong fester Bestandteil zur Heilung und Gesunderhaltung des Patienten. Durch die Übungen des Qigong erlernt man den inneren Fluss des Qi anzuregen und daraus heilende Kraft zu schöpfen.



Qi wird in der chinesischen Lebensphilosophie mit der Vorstellung von Lebensenergie verbunden, die in jedem Menschen, in jedem Tier und in jeder Pflanze pulsiert. Ein harmonischer Fluss von Qi bedeutet Gesundheit für Körper, Geist und Seele. Ist der Fluss dagegen gestört, zeigen sich Symptome unterschiedlichster Art. Gong bedeutet Pflege oder Übung. Die Übungen dienen daher der Bewahrung und der Wiederherstellung von Gesundheit. Durch das Erspüren der eigenen Energie entwickelt sich Vertrauen in unsere Selbstheilungskräfte.

Im fortlaufenden Kurs werden die nachfolgend beschriebenen Qigong-Formen geübt.

Das  Muskel- und Gelenk-Qigong  (Lian Gong Shi Ba Fa) nach Dr. Zhuang Yuanming ist für Menschen jeden Alters und jeglicher Kondition geeignet. Die Übungen entfalten ihre wohltuende- und heilende Wirkung  im gesamten Bewegungsapparat (Wirbelsäule, Muskeln, Gelenke). Gleichzeitig fördern sie das allgemeine  Wohlbefinden, regulieren die Funktion der inneren Organe und stärken das Immunsystem...

Das Acht-Brokate-Qigong (Ba Duan Jin) wird schon seit mehr als 2000 Jahren praktiziert. Diese Übungsreihe nennt man auch die "Acht Edlen Übungen", was die herausragende Wirkung dieser Acht Übungen andeuten soll. Die Bewegungen haben eine regulierende und gleichzeitig aufbauende Wirkung  im ganzen Körper. Durch stetiges Üben ergibt sich eine immer bessere Koordination von Bewegung und Atmung. Die Bewegung vertieft die Atmung und die Atmung wiederum verleiht der Bewegung einen inneren Rhythmus...

Das Duft-Qigong (Xiang Gong) geht auf den buddhistischen Mönch Xuan Zhang im 7. Jahrhundert zurück und wurde ausschliesslich an erwählte Schüler weitergegeben. Erst 1988 wurde es von Meister Tian Ruisheng einer breiten Oeffentlichkeit zugänglich gemacht. Die leicht zu erlernenden Bewegungen versetzen den gesamten Körper in eine spezielle Schwingung, wodurch sich Qi-Stauungen und körperliche Blockierungen auflösen. Die Pflege der Gesundheit und das Erlangen von Gelassenheit und Lebensfreude sind das primäre Ziel des Duft-Qigong.
Basisübungen: Duft-Qigong 1 / Aufbau: Duft-Qigong 2



„Wenn man Qigong praktiziert, spürt man zum Ende der Übungen eine Veränderung in sich. Es ist etwas Tiefgehendes mit der Energie passiert. Man könnte sagen, dass es im Kopf und im Körper eine kleine Revolution gegeben hat, dass man aufgeräumt hat und nun alles sauber, in Ordnung und an seinem Platz ist. Das ist ein köstliches Gefühl.“ Yves Requena